Weltende

Manche sagen, es wär eigentlich okay Wenn man eigentlich nirgendwo mehr hingeht Wenn man fortan ohne Sinn lebt Wenn die Welt ein bisschen stillsteht Muss schon sagen, es ist eigentlich okay Wenn man einfach mal nirgendwo mehr…
Foto Irgendwas bleibt, immerhin etwas (01. Dezember 2020)

Irgendwas bleibt, immerhin etwas

Irgendwas bleibt, immerhin etwas // Wenn nichts bleibt / ist das ein komisches Gefühl / wenn du gehst / bleibt dann wirklich nichts außer mir / außer uns / außer dir / ohne dich / sitz ich anders / stehe unruhig / warte auf die Musik…

Freiburg

Fremdes Sofa, andere Stadt Ich seh' Dinge, die ich vor nicht gesehen hab Von vier bis fünf hat nichts mehr auf Das Licht am Kiosk ist längst aus Wir machen trotzdem einen drauf Mach den Kühlschrank noch mal auf Nimm die Leere…

Jeden ganzen Meter 2020

Ich hab tausend Mal gefragt, wie's wohl weitergeht... Ich hab tausend Mal gewartet, dass irgendwo, irgendwas mal stillsteht, doch das tut es nie Du bist immer noch sehr schön In meinen Augen Ich mag in deinen Augen Das Alter…

Jahre

Und die Jahre ziehen vorüber Jedes Einzelne im Flug Such im Alter den Betrüger Krieg vom Alter nicht genug Seh' ich heute in den Spiegel Ahn' ich schon den alten Mann Seh' ich heute, denk an gestern Wie die Zeit vergehen kann Wir…

Komm‘ klar

Ich verstehe dein Problem nicht und finde, dass man UNS nicht bewerten kann. Du behandelst mich wie deinen Hund an der Leine aber die Kontrolle über mich habe ich längst nicht verloren. Die Äußerlichkeiten entscheiden nicht…

Offline

ICH HABE DEN "NACHTMODUS" EINGESCHALTET SCHLAFEN BESSERNIE HÖRE STIMMEN IM TWITTERFEED OBSZÖNE GESTEN TREFFEN MICH NICHT ICH HABE KEINE freunde   Antwort an Anke Glasmacher: Virtuell, 2016.  

Klebstoff

Klebstoff // Zerrissen die Zeit / nicht die Idee / die vor uns Bestand hatte / und heute schon nach uns verweilt / da spielt irgendwo / dieselbe Musik / schon seit immer / playalong / auf der letzten Rille / kein Ordnungsamt / kein TÜV…
Foto Arbeiterviertel

Arbeiterviertel

Ich wohne nun eine ganze Weile in Kalk. Laufe durch Buchforst zur Bahn. Mal schleiche ich nachts durch die Straßen, mal bin ich wachsam wie ein übereifriger Jagdhund in Erwartung der nächsten erfolgreichen Fährte. Wenn ich nach Hause komme, komme ich mittlerweile hier her. Man gewöhnt sich an die Häuser. Den Dreck auf der Straße. Den Lärm vom Güterbahnhof. Das Quietschen wenn sich der Stahl aneinander reibt. Man gewöhnt sich auch an die Menschen mit denen man lebt - nie wirklich, nie ganz. Auch sie quietschen irgendwie. Mitten in der Stadt teilt sich das Viertel in einen Bereich für Gebliebene und einen Durchgangsbereich für die...
Foto Blau machen 2019

Blauer Sand

(Video im Dezember 2020) Neulich ist es passiert. Ich schüttelte die falschen Hände. Jetzt sind meine kontaminiert. Ich nutze den Zustand der eingetretenen Blaufleckenkrankheit und schreibe von meinem Leiden. Die Aristokraten*innen sind…
Grafik Clemens Fuhrbach - Keine Lust (Artwork 1400x1400px)

Keine Lust

Sieht ganz schön düster aus Wie haltet ihr das aus Bin heute ganz schön fertig Deshalb glaub ich werd' ich Einfach mal nichts tun Pizza bestellen Ab auf das Sofa Mit Netflix chillen Telekommunikation Ist mir total egal Der…
Foto Mit Dido (13. Februar 2019)

Mit Dido

Mitten in Buchforst / Hupt ein Auto / Zu Didos / Hurricanes / Mitten im Takt / An der Waldecker Straße / Durch die Kopfhörer / In meinen Kopf / Ich warte / Auf die KVB / Hier / Auf die ganze Welt / ab morgen wieder / #Globalisierung / Heute Fußball / Tottenham / Letzte Woche / In Dortmund / Zeitraffer / ...