Text

Es geht um
mehr als
geschriebene
Zeichen

Was wir als ›Text‹ bedeutungsvoll nennen, entsteht immer dann, wenn ein Autor seine 1Wirklichkeit zeichenhaft bindet, ein Leser sie als neue 2Wirklichkeit konstruiert und beide miteinander in 3Wirklichkeit gemeinsam darüber sprechen, wie es eigentlich mehr ist.

Die letzten 3

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN? / NEIN, DA STEHT JA SCHON ANDREAS! / / Wir sind zwei oder drei. / Manchmal vier. / / Wir sind zusammen / Ich und Wir / und eins noch: / / WIR SIND DIE GUTEN / / *** / / Wir haben gestern – / im Eifer des Gefechts / …

Wir sind die Guten / Zwei tapfere Gestalten, /  manchmal auch drei oder vier / nur Einer schafft es so / zum ganzen Wir. / / Bald ist’s so weit! / / Noch zwei Stunden / Zwei Stunden nur / dann sitzen wir / zusammen und reden / und schauen uns an / und sind alle ganz da / und ganz wirklich. / / / Im Hier. Jetzt! / VOLLKOMMEN, analog. / …

Foto HNY

Da ist das neue Jahr / das gestern noch nur Zukunft war / / Ist jetzt schon alt / wie meine Schuhe / tragen mich noch gut / / Durch Buchforst / frühst um 6 / in Stille / dunkelblau / / zwischen kaltem Feuerwerk vermisse ich die Vögel / Kein Kiosk, kein Bäcker – keine Hundebesitzer / Ausgestorben ist der Weg / über die Brücke / /  nur unten fahren Autos / …