29. Juli 2019

Köln XY-Z? // Ende Juli / abseits der Datenbank / Word Dokumente geschlossen / Tabellen für morgen farbig markiert / nur noch mal eben / auf einen Sprung / ans Wasser / nicht ins / – zum Abschied. // Abgesang / solo. // Stille. // Verabschiedung vom alten Proberaum / ein paar Jahre / sind dann doch / eine (verdammt lang her) lange Zeit. // Eben dann auch das letzte Mal / am Kiosk gewesen / der am Herzen verwachsen ist / bei allen / wie alles hier / wo Montagabende / es geschafft haben / dem Kater zu trotzen / bevor es dann wirklich ernst wurde / mit allem / gemeinsam / – mit der Band / zusammen- /gewachsen. // Furchen graben sich / nun / als die Noten zu langer Nächte / in das weiche Gesicht / zu lang nur / wenn es / wieder / hell wird / aber das Ende noch dauert / … // … manchmal wird das Ende dann unerwartet / ganz konkret / dann folgt der Abschied / das letzte „Goodbye“ – auf unbestimmte Zeit / Gaslight Anthem erzählen im Hintergrund sie seien „older now“ / und wir sind es jetzt auch / eine Tür geht auf / eine andere zu / das war es für heute / ist es für jetzt / der Raum ist klimatisiert / die Wärme dennoch schwer zu ertragen / die Vorstadt zieht um / muss / aber / hart zu ertragen. // Zusammen ist man / wenigstens / weniger allein / nie so sehr / wie heute / und zusammen ist man / was die Musik erst so richtig erfordert / nicht nur eine Band / sondern Charakter. // Auf in das nächste letzte Gefecht! das so dem Leben sogar irgendwie Freude bereitet. // Und das Wasser fließt, die Sonne geht unter – / Züge passieren die Brücke und die KVB kommt noch immer „sofort“ / in einer Minute / oder in fünfzehn. // Ist aber eigentlich auch egal / denn „als Gott die Zeit schuf, hat er genug davon gemacht“ / das merkt man an Tagen wie diesen / und das gilt / besonders / für Köln.

#köln #cgn #rheinboulevard #rhein #poetrylove #poetryisnotdead #strassengedicht #gebrauchslyrik #gedichte #clefu